Immobilie als Kapitalanlage für Angestellte

Die Wohnung als Kapitalanlage für Angestellte: Darum überzeugt Betongold

Das wichtigste in Kürze

  • Warum es für Angestellte Sinn macht eine Kapitalanlage Immobilie zu kaufen.
  • Diese Voraussetzungen müssen für eine Kapitalanlage Immobilie erfüllt sein.
  • Immobilien als Kapitalanlage: Musterberechnung.
  • Das unterscheidet die Immobilien als Kapitalanlage von vergleichbaren Asset-Klassen.
  • Mit der Finanzberatung für Angestellte Vermögen aufbauen.

Darum ist die Wohnung als Kapitalanlage für Angestellte so interessant

Fragezeichen Icon

Mit steigender Inflation und verschwindend geringen Zinsen auf TAgesgeldkonten fragen sich viele Menschen aus gutem Grund: Welche Anlagemöglichkeit gibt es, die das eigene Vermögen schützt und im Idealfall sogar vermehrt? Eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage kann hier die Lösung sein.

Sie gilt zu Recht als inflationsgeschützter Sachwert, wobei sie weitere Vorteile bietet. Vermietet der neue Eigentümer das Objekt nämlich, generiert er oder sie planbare Mieteinnahmen. So ist das Kapital nicht nur geschützt, sondern vermehrt sich auch. Darüber hinaus bringt eine Kapitalanlage Immobilie weitere Pluspunkte für die Vermögensanlage mit sich. Dazu zählen steuerliche Vorteile ebenso wie die Altersvorsorge.

Das Stichwort ist hier neben dem passiven Einkommen durch Mieteinnahmen auch die Möglichkeit der Eigennutzung. Außerdem zahlt sich die Anlage aufgrund der Mieteinnahmen automatisch ab. Wenig verwunderlich also, warum ein Investment in Betongold nicht nur für Angestellte so attraktiv ist.

Fragezeichen Icon

Mit steigender Inflation und verschwindend geringen Zinsen auf Tagesgeldkonten fragen sich viele Menschen aus gutem Grund: Welche Anlagemöglichkeit gibt es, die das eigene Vermögen schützt und im Idealfall sogar vermehrt? Eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage kann hier die Lösung sein.

Sie gilt zu Recht als inflationsgeschützter Sachwert, wobei sie weitere Vorteile bietet. Vermietet der neue Eigentümer das Objekt nämlich, generiert er oder sie planbare Mieteinnahmen. So ist das Kapital nicht nur geschützt, sondern vermehrt sich auch.

Darüber hinaus bringt eine Kapitalanlage Immobilie weitere Pluspunkte für die Vermögensanlage mit sich. Dazu zählen steuerliche Vorteile ebenso wie die Altersvorsorge.

Das Stichwort ist hier neben dem passiven Einkommen durch Mieteinnahmen auch die Möglichkeit der Eigennutzung. Außerdem zahlt sich die Anlage aufgrund der Mieteinnahmen automatisch ab. Wenig verwunderlich also, warum ein Investment in Betongold nicht nur für Angestellte so attraktiv ist.

Ihre Immobilie als Kapitalanalge

Immobilie als Kapitalanalge

Eine Immobilie kaufen und vermieten.  Das Prinzip: Der Mieter zahlt das Bankdarlehen indirekt für Sie zurück. Steuerfreier Verkauf der Immobilie nach 10 Jahren möglich (Wertzuwachs ist steuerfrei).

Wer kann das? 

Jeder mit einem Nettoeinkommen von mindestens 2.500€.

 

Die Umsetzung für Sie

Wir begleiten Sie von A-Z durch unsere Berater von Objektauswahl, über Finanzierung bis hin zur Verwaltung.

Das Ergebnis

Ein wichtiger Baustein für die persönliche Altersvorsorge ist getan. Ein sicheres Investment in Ihre Zukunft mit einer Immobilie als Geldanlage.

 

Die Voraussetzungen für den Erwerb einer Kapitalanlage

Eine Wohnung als Kapitalanlage zu erwerben ist für den Vermögensaufbau ohne Frage interessant. Jedoch müssen die persönlichen Voraussetzungen stimmen, um eine entsprechende Kapitalanlage kaufen zu können.

Ein monatliches Nettoeinkommen von mindestens 2.500 Euro soll hierfür als Beispiel genannt sein. Eine unbefristete Festanstellung ist von Vorteil. Ebenfalls sollten Sie genügend Eigenkapital für Ihr Investment mitbringen. Ungefähr fünf bis zehn Prozent des Kaufpreises ist empfehlenswert. So profitieren Sie von besonders günstigen Konditionen.

Beachten Sie zudem, dass Banken in der Regel keine Nebenkosten mitfinanzieren. Jedoch kann die Finanzierung einer Wohnung als Kapitalanlage in Einzelfällen auch ohne Eigenkapital machbar sein.

Im Rahmen einer kostenlosen Beratung durch Experten wie uns helfen wir Ihnen, Ihre Möglichkeiten des Kapitalaufbaus zu erkennen und auszuschöpfen.

Eine Wohnung als Kapitalanlage zu erwerben ist für den Vermögensaufbau ohne Frage interessant. Jedoch müssen die persönlichen Voraussetzungen stimmen, um eine entsprechende Kapitalanlage kaufen zu können.

Ein monatliches Nettoeinkommen von mindestens 2.500 Euro soll hierfür als Beispiel genannt sein. Eine unbefristete Festanstellung ist von Vorteil. Ebenfalls sollten Sie genügend Eigenkapital für Ihr Investment mitbringen.

Ungefähr fünf bis zehn Prozent des Kaufpreises ist empfehlenswert. So profitieren Sie von besonders günstigen Konditionen.

Beachten Sie zudem, dass Banken in der Regel keine Nebenkosten mitfinanzieren. Jedoch kann die Finanzierung einer Wohnung als Kapitalanlage in Einzelfällen auch ohne Eigenkapital machbar sein.

Im Rahmen einer kostenlosen Beratung durch Experten wie uns helfen wir Ihnen, Ihre Möglichkeiten des Kapitalaufbaus zu erkennen und auszuschöpfen.

Markus Kaul

Die Immobilie als Investitionsobjekt macht Sie langfristig finanziell unabhängig und verschafft Ihnen damit mehr Möglichkeiten und Freiheiten.

Großzügiges Konzept & Gewinnbringende Renditen!

Unser Wunsch ist es Ihnen viel größeren Nutzen zu bieten als üblich.
Weil das Grundlage unseres Erfolges ist.

Louis Hirschmann

Beim Kauf einer Immobilie geht es um vielmehr als um ein reines Objekt. Es geht um eine nachhaltige Strategie die zu Ihnen passt.

Ihre Vorteile:

Maßgeschneiderte Finanzierung passend zur Ihrer Situation 

Sichere Mieteinnahmen durch exklusive Verwaltung Ihrer Objekte

Exklusive Objekte - Deutschlandweit, die Sie nur bei uns bekommen

Geprüfte Objekte, die Sie nur bei uns bekommen!

Individuelle Investmentstrategie nach Ihren Zielen & Wünschen

Kostenlose Beratung hinsichtlich Immobilien als Kapitalanalge

Beispielberechnung

Nachfolgendes Berechnungsbeispiel soll verdeutlichen, welche finanziellen Vorteile die eigene Immobilie als Kapitalanlage bieten kann: Ein Objekt besitzt derzeit einen Wert in Höhe von 400.000 Euro.
Nach zehn Jahren liegt er bereits bei 500.000 Euro. Dieser Berechnung liegt eine konservativ geschätzte Wertsteigerung in Höhe von zwei Prozent jährlich für Ihre Immobilie zugrunde.

Die Tilgung liegt ebenfalls bei 2%. Daher bezahlt der Mieter innerhalb des gleichen Zeitraums 320.000 Euro an Miete an Sie. Ihre monatlichen Einnahmen belaufen sich im Berechnungsbeispiel also auf 1.200 Euro. Dabei fallen im gleichen Zeitraum Ausgaben in Höhe von 130 Euro für die Hausverwaltung, Versicherungen und vergleichbare Leistungen an.

Das bedeutet: Nach weniger als zwei Dekaden konnte sich Ihre Immobilie als Kapitalanlage refinanzieren. Ist sie schließlich komplett durch Ihre Mieteinnahmen abbezahlt worden, genießen Sie einen attraktiven Geldfluss pro Monat. Ihr Aufwand bleibt aufgrund der Hausverwaltung sehr überschaubar.

Weiterhin besteht die Möglichkeit eines steuerfreien Verkaufs nach 10 Jahren – der Gewinn ist für Sie Steuerfrei!

Welche Immobilie eignet sich zur Kapitalanlage?

Immobilien als Kapitalanlage, sei es für den Vermögensaufbau oder zur Altersvorsorge, sind mittlerweile sehr beliebt. Lassen Sie sich von uns kostenlos beraten wir passen die Investmentstrategie an Ihre Ziele und Wünsche an.

Bestandsimmobilie

Kapitalanlage: Bestandsimmobilie

Neubauimmobilie

Kapitalanlage: Neubauimmobilie

Denkmalimmobilie

Kapitalanlage: Denkmalimmobilie

Pflegeimmobilie

Kapitalanlage: Pflegeimmobilie

Was die Kapitalanlage Wohnung von anderen Sachwerten unterscheidet

Angestellte profitieren von Anlagen im Bereich Immobilien Investments spürbar. Das wird bereits mit Blick auf die steuerlichen Vorteile deutlich. Zugleich stellt sich die Frage: Sind Immobilien anderen klassischen Sachwerten wie Fonds oder Aktien überlegen?

Klar ist: Es kommt stets auf die persönliche Anlagestrategie an. Dennoch bietet eine Immobilie als Kapitalanlage für Angestellte Vorteile. Sie gehen über die direkten Steuerersparnisse hinaus. Ein exzellentes Beispiel hierfür stellen die Abschreibungsmöglichkeiten bei Immobilien dar. Sie können Ihre Anschaffungs- und Herstellungskosten also innerhalb eines gesetzlich festgelegten Rahmens steuerlich absetzen.

So geht der Gesetzgeber davon aus, dass die Wertminderung pro Jahr bei einer vermieteten Immobilie bei zwei Prozent liegt. Diesen Satz können Sie bei entsprechenden Voraussetzungen geltend machen. Eine unabhängige und kostenlose Beratung mit uns zeigt Ihnen Ihre Möglichkeiten und Vorteile hierfür auf.

Ebenso wichtig zu beachten ist die Wertstabilität, die ein mit professioneller Hilfe ausgewähltes Objekt bietet. Der Aktienmarkt etwa unterliegt teilweise dramatischen Schwankungen. Bei einer Immobilie ist das nicht der Fall. Ihr Wert steigt aufgrund der Inflation konstant an.

Gegenüberstellung

Konventionelle Kapitalanlage

Sie bekommen Zinsen und Kurswertsteigerungen ausschließlich auf das Geld, das tatsächlich investiert wurde.

Sie investieren 10.000 € und bekommen eben auch nur einen Wert 10.000 €.

Beispielsweise Aktienfonds:

  • Sie investieren 80 € monatlich.
  • Nach einem Jahr haben Sie 960 € angespart.
  • Sie bekommen eine Rendite von 10 %.
  • Nach einem Jahr haben Sie einen Wertzuwachs von 96 €.

Immobilie als Kapitalanlage

Die Wertsteigerung findet nicht auf die investierten 10.000 €, sondern auf den Wert von z.B. 100.000 € der Immobilie statt.

Sie investieren 10.000 € und bekommen sofort einen Wert von 100.000 €.

Immobilie:

  • Sie investieren 10.000 €.
  • Sie bekommen einen Wert von 100.000 € sofort.
  • Se haben mindestens 1 % Wertsteigerung pro Jahr.
  • Sie haben mindestens einen Wertzuwachs von 1.000 €.

Mit einer konventionellen Geldanlage hat man die 100.000 € erst nach 30 Jahren.

Die Wertsteigerung findet nicht auf die investierten 80 € pro Monat, sondern auf die 100.000 € der Immobilie statt.

Als Angestellter eine Immobilie kaufen – die professionelle Beratung

Als Angestellter möchten Sie Ihr Geld inflationsgeschützt und wertsteigernd anlegen? In diesem Fall kann der Blick auf eine vermietete Immobilie lohnen. Damit Ihre Investition in Betongold möglichst einfach gelingt, unterstützen wir Sie gerne.

Im Umkreis von 150 km um München stehen wir Ihnen im Rahmen einer persönlichen Beratung mit unserer langjährigen Expertise zur Seite. Zudem beantworten wir Ihre Fragen auch telefonisch, per E-Mail oder über WhatsApp. Einen Video Call können Sie ebenfalls mit uns vereinbaren.

Markus Kaul & Louis Hirschmann

Mit uns wird Ihr Kauf zu einem unvergesslichen Moment.

Ganzheitliche Beratung bedeutet, Ihnen eine individuelle und zu ihrer Lebenssituation passende Strategie mit an die Hand zu geben, die langfristig funktioniert. Nachhaltiger Kauf bedeutet sich mit der Abschlussentscheidung nachhaltig wohl zu fühlen. Diese Zufriedenheit für Sie zu erreichen macht uns aus.

Eine zielführende und individuelle Beratung sehen wir als Basis unserer Zusammenarbeit. Das Vertrauen zueinander braucht die Achtung voreinander. Das ist unser Motto.

Warum Sie uns vertrauen können:

Hirschmann Kaul Bewertungen

Transaktions-Volumen in (Mio. €)

Verkaufte Kapitalanlagen

Kunden-Anfragen

JETZT BERATUNG SICHERN

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, damit Sie von uns eine kostenlose Strategieberatung erhalten können. Ihre Kontaktinformationen werden vertraulich behandelt.

Datenschutz*

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Können Sie zu jung oder zu alt für eine Immobilie als Geldanlage sein?

Nein, denn das entscheidende Kriterium ist Ihre finanzielle Situation. Diese klären wir gemeinsam mit Ihnen.

Was beim Wohnungskauf unbedingt zu beachten ist?

Setzen Sie auf eine gute Lage und besichtigen Sie Ihr Objekt gemeinsam mit Experten wie uns. Auch Informationen über das Umfeld sind Gold wert. Darüber hinaus lohnt es sich, die Mietpreise zu prüfen oder durch uns bewerten zu lassen.

Kann man das Hausgeld von der Steuer absetzen?

Als Vermieter können Sie Ihr gezahltes Hausgeld prinzipiell als Werbungskosten bei Ihren Einkünften aus Verpachtung und Miete absetzen. Hierzu beraten wir Sie gerne, da Sie von weiteren Steuervergünstigungen profitieren können.

Was soll man beim Vermieten beachten?

Eine Nebenkostenabrechnung für Ihren Mieter erstellen Sie jährlich. Zugleich nehmen Sie eventuell an Eigentümerversammlungen teil. Auch sind Sie für die Renovierung Ihres Objekts zuständig. Darüber hinaus haben Sie als Vermieter weitere Aufgaben zu bewältigen. Doch keine Sorge: Externe Ansprechpartner wie wir greifen Ihnen gerne unter die Arme. Gleiches gilt für eine Hausverwaltung oder Ihren Steuerberater.

Hirschmann Kaul Bewertungen